FCC-Finale endet dramatisch

Crew Steiermark

Unterschiedlicher hätte das Finale der Family Crew Challenge nicht besetzt sein können. In der ersten Ecke Gernot Rom, der musikalische Vertreter, während Tom Hecker in der zweiten Ecke die Fahne der Jugend hoch hielt, Außenseiterin Melanie Swatosch stand in der dritten Ecke und vertrat den kulinarischen Part. In der vierten Ecke befand sich Günther Holzinger, Crewcommander von Wien-NÖ-Bgld, der die kommende Herausforderung schon so oft in seiner langen Segelkarriere meisterte und die Tage davor durch Variantenreichtum und Schnelligkeit beeindruckte.

 

 

Gleich nach dem Startschuss bildete sich der See, durch dessen Auge entschlossen die Schlange aus dem Wasser schoss, hart einschlug und so eng und kurz wie möglich sich um den Baum wickelte, nun der schwierigste Teil, wieder in den See einzutauchen und alle drei Teile zu erwischen, um das Auge mit einem kräftigen Ruck zusammenzuziehen! Mit Videobeweis musste entschieden werden, denn es lagen nur Zehntelsekunden zwischen den Finalisten. Schon rissen alle die Hände hoch, jubelten und freuten sich für die Siegerin Melanie Swatosch. Ein emotionales Finale und gebührender Abschluss für das neue Format „Family Crew Challenge“! 

Aus fast allen YCA-Crews reisten Mitglieder und zahlreiche Babyelefanten ins wunderschöne südburgenländische Ollersdorf, wo Initiator Mike Hecker das komplette Hotel für die Teilnehmer sicherte. Ein Wochenende mit mannigfaltigem Programm, in einem kulinarischen und geselligen Rahmen, welches vor allem das Ziel hatte, die Familie, Ehepartner und Lebensgefährten/-innen die Möglichkeit zu geben, ihr Wissen aufzufrischen, zu vertiefen oder zu erweitern, um sich für den anstehenden Sommertörn vorzubereiten.

So regten kurze Vorträge zum Diskutieren an, Praxisworkshops sorgten für Abwechslung und Spaß. Während sich die einen dem geselligen Spaziergang zum Eissalon anschlossen, erkundeten andere  die wundervolle Landschaft mit dem Fahrrad, um sich später zum Showkochen wieder zu vereinen. In der geräumigen Freiluftküche präsentierte Melanie Swatosch einige Bordrezepte und verriet einfache Kniffe, um diese in ein Highlight der Reise zu verwandeln. Beim späteren Abendessen konnte auch jede Speise gleich verkosten werden. Das Bratapfeltiramisu steht euch im Download hier zur Verfügung!

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Abschlusswettbewerbes, wo Michael Menard  mit seinem VIRTUAL SKIPPERTRAINER einen kniffligen Anlegerparcours vorbereitete. Hier fuhren die Teilnehmer gegeneinander auf Zeit, jede zu harte Fenderberührung brachte aber auch Abzüge mit sich. Gleichzeitig musste man sein davor erworbenes Knotenwissen unter Beweis stellen. Für arrivierte Skipper galt es ihre gute Parcourszeit zu verteidigen, Neueinsteiger und Mitfahrer konnten mit Bonuspunkten über ein Yardstickmodell dennoch um den Sieg mitmachen.

Mit dem Finale endete dieses wundervolle Wochenende. Die Crew Steiermark bedankt sich auf diesen Weg bei allen Teilnehmern für die gute Stimmung und Disziplin. Insbesondere gilt dieser Dank den engagierten Mithelfern und Mitgliedern, welche auch aktiv durch Vorträge das Wochenende zu einem gelungen Sommerauftakt gemacht haben. Namentlich möchten wir uns bei Michael Menard von blue-2.at für das virtuelle Skippertraining und die Hauptpreise, Gottfried Grabner und Frowalt Hickersberger für die Vorträge von Mitgliedern für Mitglieder, sowie Gernot Rom und Melanie Swatosch für die musikalische und kulinarische Begleitung bedanken.

Die Planungen für die FCC '21 mit neuen Themen sind bereits wieder in Gange und die Crew Steiermark freut sich auf ein Wiedersehen!