Halber Wind auf Neuem Kurs - FB2-Trainingstörn Crew Wien JUGEND

Crew Wien, NÖ, Burgenland

FB2-Trainingstörn Herbst 2018 oder auch "Hauptsache, die Kinder haben beim Segeln ihren Spaß!"

Halber Wind auf Neuem Kurs …
Fiert dicht die Großfock …
Wende mit ohne Leinenbelegung …

Was mit dem FB2-Kurs im Herbst 2017 in der Theorie begonnen hat, fand im September 2018 beim FB2 Trainingstörn auf zwei Dickschiffen seine Fortsetzung in der Praxis.

Lorenz, Lena, Raphael und Laurence als Vertreter unserer „YCA-Jugend“ sowie Gerald, Norbert und Kurt als junggebliebene YCA-Mitglieder, die YCA-Segeltrainer Harald Schwanzer und Harald Neumayer und Rotina als „Mädchen für fast alles vor Ort“ (Organisation, Fotografin, Motivatorin für manchmal an sich selbst zweifelnde Crewmitglieder ...) machten mit zwei Segelbooten (Salona 37 und Dufour 44) eine Woche lang das Segelrevier rund um Izola unsicher.

Mehrfache Nachtfahrten samt interessante Nachtansteuerungen nach Punat, Portoroz, Koper, San Rocco (50 m vor der Hafeneinfahrt mit Stromausfall und einer komplett dunklen Bucht für ca. 30 Sekunden!) und Triest und eine Überfahrt nach Venedig waren nur einige der Highlights in der FB2-Ausbildungswoche; ebenso wie das Üben von verschiedenen Anlegemanöver auf engstem Raum mitten in der Marina Izola.
Ankermanöver in einer Bucht sowie mit Buganker bei Wellengang und Wind an der alten Zollmole standen am Ausbildungsprogramm.

Aber auch mehrmaliges Üben von unterschiedlichen MOB/POB-Manövern, Einprägen der Abläufe mit Hilfe der bei manchem Teilnehmer ungeliebten Kommandosprache, tägliche Navigation auf der herkömmlichen und der elektronischen Seekarte, Einholung und Interpretieren von Wetterberichten, Schiff zu Schiff-Funkübungen, Kurspeilungen mit Frachtern und Tankern im Verkehrstrennungsgebiet vor Triest, Vorbereitung auf die Nachtfahrten und Nachtansteuerungen, Leinenbedienung, Knotenkunde, usw.

Sogar das Kranen eines Segelbootes und diverse Bootstypen in der Marina Izola wurden gemeinsam durchbesprochen.

Einzig den Getriebeschaden bei einem der beiden Boote am zweiten Tag hätten wir uns ersparen können, dies bedeutete nämlich einen gewissen organisatorischen Mehraufwand, der wiederum den Zeitablauf unseres Ausbildungsprogramm etwas durcheinander gebracht bzw. das Training ein wenig aufgehalten hat.

Trotzdem glich die Stimmung an Bord und das Zusammenspiel der Auszubildenden im Laufe der Trainingswoche bald ähnlich einem Segelfreundetörn als einem straffen Ausbildungstörn mit gelangweilten oder gar genervten Schülern.
Alles klappte recht bald ohne Probleme, eben wie bei einem eingespielten Segelteam.

Einzig der Wind ließ in der FB2-Trainingswoche manchmal zu wünschen übrig, denn von den 95 bzw. 172 Seemeilen kam das Segeln mangels so mancher Windflaute leider viiiiiiiel zu kurz.

Fazit: Dieser FB2-Trainingstörn war eine lehrreiche Woche für alle Beteiligten, da es immer wieder interessant ist, zu sehen, wie sich aus Fremden ein gemeinschaftliches Miteinander von Segelfreunden entwickeln, die sich nun gemeinsam auf die bevorstehende FB2-Praxisprüfung vorbereiten.

Rotina Mihai
YCA Crew Wien-NÖ-Burgenland

Nachtrag vom 28.09.2018:
Alle 7 Prüfungskandidaten haben die FB2-Praxisprüfung geschafft ... GRATULATION!