OSI-Praxistörn Solent 2018

Crew Wien, NÖ, Burgenland

Wintersegeln oder Schneemannbauen?

„Wintersegeln – es gibt nicht viele Segler, die das machen…“
Warum nur? frage ich mich und ziehe meine Haube etwas tiefer in die Stirn.
Weil es Spaß macht - weil Segeln Leidenschaft ist.

Meinen fünf anderen OSI-Kollegen geht es ähnlich während des letzten Teiles des Offshore Sailing Instructor-Lehrganges, welcher uns in den letzten 1,5 Jahren beschäftigt hat.

Als krönender Abschluss steht uns angehenden Segeltrainern nun eine Woche Praxisausbildung in der Gezeiten-Segelspielwiese Solent bei winterlichen Bedingungen Mitte März bevor.
Was für eine Herausforderung – was für ein Spaß!

Wir umrunden mit der Lily of Hamble – einer Bavaria 50 – die Isle of Wight.
Wir perfektionieren MOB-Manöver und Bootshandling anhand von diversen Segelmanövern, wie zB Halsen und Wenden.
Wir ankern im River Beaulieu.
Wir verbessern An-/Ablegemanöver unter Strömung in Cowes und im River Hamble.
Wir lernen erstmalig Boxing und Ferry gliding mit Fender kissing kennen.
Wir üben die klassische Nachtansteuerung auf Sicht, ohne GPS nach Portsmouth.
Wir versuchen uns in der Blind Navigation bei Tag und in der Blind Navigation-Radarnachtansteuerung nach Southampton.
Wir berechnen Tiden bis uns die Köpfe rauchen.

Aber das Wichtigste: wir haben gemeinsam viel Spaß beim Segeln, Schneeschaufeln und Schneemannbauen!

Rotina Mihai
YCA – Crew Wien-NÖ-Burgenland