RÜCKBLICK: 2 Tages-Fahrradtour Wald4tel - Crew WNB - 09/020

Crew Wien, NÖ, Burgenland

YCA-2-Tage-Radwochenende Thayarunde - Radeln auf ehemaligen Bahntrassen

Die Thayarunde ist ein grenzüberschreitender Radrundweg im hügeligen Wald4tel – mit einer Länge von 111 Kilometer (inkl. Verbindungswege), der teilweise auf ehemaligen Bahntrassen der Thayatal-Bahn und der Göpfritz-Raabs-Bahn verläuft.

Auf der Strecke gibt es, abgesehen von viiiiiiel Natur und Landschaft, in verschlafenen Dörfern und an idyllischen Punkten so Manches zu entdecken: So sind es die alten Bahnhofsgebäude entlang der ehemaligen Bahnstrecke oder die steinernen Wegmarkierung, die exakt die gefahrenen Kilometer ankündigen oder Sehenswürdigkeiten, wie die Ruine Kollmitz oder Brücken, die immer wieder Draufsicht auf den Thayafluss geben, der uns streckenweise begleitet.

Wir, die glorreichen 9 (davon 4 mit E-Bikes) aus der YCA Crew Wien-NÖ-Burgenland, wagen uns erstmalig weg von den bisherigen, vor allem flachen Radwegen und testen an einem Wochenende zwei Tage lang diese wunderbare, fast noch unentdeckte Rad-Gegend im nordwestlichen Niederösterreich.
Immerhin soll man ja heuer vermehrt seinen Urlaub in Österreich verbringen.

So verläuft unsere Thayarunde-Radstrecke am Samstag vom Startort Waidhofen an der Thaya über den bereits hügeligen Thayarunde-Süd-Radweg nach Groß Siegharts; von dort geht es dann wieder gemütlicher auf der ebenen Bahntrasse bis Pfaffenschlag, wo wir mit 9 % Straßengefälle über Sauggern nach Kollmitzgraben abzweigen, um die besagte Ruine Kollmitz zu besichtigen.

Nach der stärkenden Mittagspause geht’s über den Ruinen-Radweg nach Raabs an der Thaya über die Kamp-Thaya-March-Radroute ziemlich genau 270 Grad Richtung Thaya, wo wir mitten in eine Brautentführung durchradeln, um dann wieder auf der wieder gemütlichen Bahntrasse zurück zum Ausgangs- und Endpunkt Waidhofen an der Thaya zu gelangen.

Nach einer gemeinsamen Grillerei im Quartier in Waidhofen an der Thaya fallen alle frisch geduscht, aber todmüde ins Bett.

Gemütlicher geht es am Sonntag dann auf der kürzeren Strecke südwestlich rund um Waidhofen an der Thaya zu, denn die Radler waren vom Vortrag noch immer halbmüde. Aber weil die Mama sie nicht geholt hat, musste die Radlergruppe halt die knapp 37 km weiterfahren …

Fazit: es war ein superschönes Wochenende mit ganz lieben YCA-Mitgliedern in einer wunderschönen Landschaft bei perfekten Wetterbedingungen – Fortsetzung folgt ... 2021 dann evtl. von Arnoldstein übers Kanaltal nach Grado

Für die Statistiker unter uns:
Tag 1 – Samstag – Gesamtstrecke 66,11 km, 725 Höhenmeter, Dauer: 7,45 Std. (inkl. Mittagspause und sonstige Pausen), 4,18 Std. in Bewegung, Durchschnittsgeschwindigkeit in Bewegung: 15,3 km/h

Tag 2 – Sonntag – Gesamtstrecke 36,66 km, 346 Höhenmeter, Dauer: 2,45 Std. (inkl. Pausen), 2,15 Std. in Bewegung, Durchschnittsgeschwindigkeit in Bewegung: 16,3 km/h

Gesamtkilometer: 102,77

Bericht Rotina Mihai
Fotos Nina Krickl, Gottfried Grabner, Roswitha Haar, Rotina Mihai