RÜCKBLICK: Damensegeln August 2020 am Attersee

Crew Wien, NÖ, Burgenland

Damensegeln in COVID-19 Zeiten

Am Wochenende 01. + 02. August im COVID-19 geplagten Jahr 2020 trafen sich vier segelmotivierte YCA-Ladies (Karin - YCA OÖ, Anita - YCA Salzburg, Alexandra und Irene - YCA WNB), um mit Ingrid Schnabl, ihres Zeichens "circumnavigator of the globe", die YCA-clubeigene Segelyacht "Isabel" mit ihren beachtlichen 35 Fuß am Attersee so richtig kennenzulernen.

Am Samstag erwartete auf uns wissbegierige Segeldamen ein strahlend heißer Sonnentag, und so liefen wir unter Motor aus der Marina Berndt von Aufham aus.

Mangels Wind übten wir uns jedoch eher mehr im " Fender spazierenfahren", in fleißig Knoten direkt an Bord üben und soweit und soviel wie möglich Anwenden von Segeltheorie an Boot, aber ehrlicherweise genossen wir auch schwimmenderweise jede Minute an Bord der Isabel.

Dank der ausgezeichneten Segel- und Bootskenntnisse von Ingrid hat zB das Eindampfen längsseits am Steg in der Marina super funktioniert, denn wir wären durch die doch sehr spezielle Handhabe der Motorsteuerung etwas überfordert gewesen.

Leider mußte uns Karin am Abend aus gesundheitlichen Gründen verlassen und wie wir später erfahren konnten, geht es ihr gottseidank wieder gut.

Am Abend freuten wir uns über den Besuch von Rotina und ihrer Freundin Anita und ließen den lauen Abend bei einem gemeinsamen Dinner und guten Drinks im UYCA-Restaurant ausklingen.

Am Sonntag starteten wir wieder und vor allem in voller Vorfreude auf etwas Wind, der sich dann auch mit bis zu 7 kn endlich einstellte. So konnten wir doch noch etwas Praxis bei den diversen Segelmanövern sammeln.

In den Flautezeiten konnten wir die Staatsmeisterschaft der Drachenregatta vom UYCA voll entspannt beobachten.

Gegen 14 Uhr zogen dunkle Wolken auf, und es begann zu regnen, was uns jedoch nicht abhielt, das Anlegen heckseits an der Boje(Vorleine) fleißig zu üben.

Segeln ist nunmal ein Outdoor-Sport!

Danke an Ingrid, die uns wieder etwas mehr Segelerfahrung und Vertrauen in das Führen von Yachten beigebracht hat.
Wir Segeldamen würden uns über eine Wiederholung an Bord der Isabel und etwas mehr Wind im nächsten Jahr sehr, sehr freuen.

Fair winds
Irene